normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Lesung Holger Mahlich: Der Unpolitische: Wolfgang Liebeneiner im Dritten Reich

26.09.2022 um 18:00—20:00 Uhr

Der berufliche Werdegang des ehemaligen Kleinmachnowers Holger Mahlich begann in der DDR bei der Defa. Sein Schwiegervater war einer der bekanntesten Regisseure im Nationalsozialismus: Wolfgang Liebeneiner, dessen Karriere 1920 in München ihren Anfang nahm. Im Dritten Reich avancierte Liebeneiner zum künstlerischen Leiter der Filmakademie in Babelsberg und zum Produktionschef der Ufa und konnte nach 1945 seine Karriere in der Bundesrepublik ungehindert fortsetzen, u.a. 1947 mit der Inszenierung von Wolfgang Borcherts Kriegsheimkehrerdrama „Draußen vor der Tür“ an den Hamburger Kammerspielen. Filme wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ oder über die „Trapp-Familie“ machten ihn nach 1945 berühmt.

Sein Schwiegersohn setzt sich in seinem Dokumentarroman mit der Haltung Liebeneiners, er wäre doch ein „Unpolitischer“ gewesen, auseinander und beleuchtet dabei auch seine eigene Karriere, für die er mit 36 Jahren die DDR verließ. Mahlich stellt sich bei seiner Auseinandersetzung zudem die Frage, was aus ihm damals geworden wäre. Ein Widerstandskämpfer? Ein Nazi? Oder auch ein Unpolitischer?

 
 

Veranstaltungsort

Jägerstieg 2, 14532 Kleinmachnow

 

Veranstalter

Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow e. V.

Hohe Kiefer 41
14532 Kleinmachnow

Telefon (033203) 609606

heimatverein-kleinmachnow.de

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]