normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Villa Fohrde e.V.

Vorschaubild

Daniel Wunderer

August-Bebel-Str. 42
14798 Havelsee OT Fohrde

Telefon (033834) 50282

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.villa-fohrde.de


Aktuelle Meldungen

Geschichten aus der August-Bebel-Schule mit Sabine Förster am 21. Oktober

Am Sonntag, den 21. Oktober von 16-18.00 findet wieder ein Erzählcafé in der Villa statt.

 

Sabine Förster hat viele Jahre an der ehemaligen August-Bebel-Schule (der heutigen Villa Fohrde) unterrichtet und wird uns von ihren lustigen und ernsten Erinnerungen berichten.

 

Wir laden herzlich zu einem gemütlichen und spannenden Gespräch bei Kaffee und Kuchen ein!

 

Weitere Infos

Foto zur Meldung: Geschichten aus der August-Bebel-Schule mit Sabine Förster am 21. Oktober
Foto: Heute Bildungs- und Kulturhaus Villa Fohrde, früher August-Bebel-Schule

Wir heißen unsere neuen weltwärts-Freiwilligen willkommen

Wir freuen uns, dass wir seit nunmehr zwei Wochen in der Villa Fohrde Verstärkung haben: Ching Cheng Su aus Taiwan und Andrés Jara Torres aus Costa Rica unterstützen uns nun ein Jahr lang als Freiwillige in Haus, Garten und bei den Seminaren.

 

Schon in den ersten Tagen hatten wir viel Spaß zusammen. Herzlich willkommen!

Foto zur Meldung: Wir heißen unsere neuen weltwärts-Freiwilligen willkommen
Foto: Ching Cheng und Andrés

Erntefest, Kingdomino-König und Weiterbildungsmesse

In den letzten Wochen war das Villa-Team viel unterwegs. Am Samstag (23.9.) feierten wir das Fohrder Erntefest und durften dort einen Villa-Stand präsentieren. Als Höhepunkte portraitierte unser Freiwilliger Ching Cheng aus Taiwan die Besucher*innen.

 

Am Tag zuvor wurden wir als Preisträger des Brandenburger Weiterbildungspreises bei der Potsdamer Weiterbildungsmesse geehrt und interviewt.

 

Dies alles kann uns nicht über die große Enttäuschung hinweg trösten, dass ausgerechnet der Kollege Niels Haberlandt vom Schloss Gollwitz das Kingdomino-Turnier in der Villa Fohrde gewann ;-) Insgesamt 48 Mitspieler*innen sorgten dafür, dass wir über 2.500 Punkte sammelten. Auf Platz 2 landete der zehnjährige Jakob.

Foto zur Meldung: Erntefest, Kingdomino-König und Weiterbildungsmesse
Foto: Erntefest, Kingdomino-König und Weiterbildungsmesse

#unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung

Im Team der Villa Fohrde, war es keine Frage, ob sondern nur wie wir die Aktion #unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung unterstützen. Am 13. Oktober fahren wir zur Demonstration nach Berlin und freuen uns über viele viele weitere Unterstützer*innen, denn wir sind:

 

  • Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit!
  • Für ein solidarisches und soziales Miteinander statt Ausgrenzung und Rassismus!
  • Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas!
  • Für eine freie und vielfältige Gesellschaft!
  • Solidarität kennt keine Grenzen!

 

Den gesamten Aufruf findet Ihr unter www.unteilbar.org und könnt ihn dort als Einzelperson und/oder Organisation unterzeichnen.

Foto zur Meldung: #unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung
Foto: #unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung

Stadt-Land-Spielt und Erzählcafé am 9.9.

Am Sonntagnachmittag von 14.00-18.00 laden wir alle Generationen zu uns in die Villa ein, alte und neue Gesellschaftsspiele und Erinnerungen ans Spielen mitzubringen!

 

Bei Kaffee, Kuchen oder Wein möchten wir in gemütlicher Runde von den Spielen unserer Kindheit erzählen und je nach Lust und Laune alte und neue Spiele ausprobieren.


Parallel laden wir ab 14:00 zum Tag des Gesellschaftsspiels in die Villa ein. Wir wollen mit Ihnen und euch neue Brettspiele kennenlernen, können diese erklären, wollen aber auch einfach mal drauf losspielen und als Höhepunkt führen wir ein  Kingdomini-Turnier durch (übrigens sind bundesweit viele Veranstalter dabei).

 

Mehr Informationen hier

 

Der Eintritt ist frei.

Foto zur Meldung: Stadt-Land-Spielt und Erzählcafé am 9.9.
Foto: Stadt-Land-Spielt und Erzählcafé am 9.9.

Abschied von Silvia

Heute haben wir uns von unserer Weltwärts-Freiwilligen verabschiedet. Silvia María Pérez Carrillo hat ein Jahr im Team der Villa mitgearbeitet und unsere Arbeit in vieler Weise bereichert. Wir werden Sie sehr vermissen und danken ihr auch an dieser Stelle herzlich!

Foto zur Meldung: Abschied von Silvia
Foto: Abschied von Silvia

Ideenwerkstatt für Jugendbildung in der Villa

Vom 13.-15. Juli 2018 trafen sich Trainer*innen in der Villa, um gemeinsam die Jugendbildung an diesem Ort weiterzudenken und weiterzuentwickeln. Im Rahmen des Projekts "Partizipativ (Ge)denken" finden seit 2017 mehrtägige Jugendseminare in der Villa statt. Am Freitag begann die Ideenwerkstatt mit einer inklusiven Führung in der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg (Havel). Abends in der Villa wurde weiter zum Thema Inklusion und Erinnerung diskutiert. Am Samstag stand das in Kooperation mit Planpolitik entwickelte Planspiel "Wie viel Toleranz kann und sollte eine Demokratie bieten?" im Mittelpunkt der Auseinandersetzung. Und am Sonntag bot die Ideenwerkstatt einen offenen Raum für eigene Fragen, Perspektiven und Methoden rund um den Weg zu einer inklusiven und partizipativen Jugendbildung.

Mitglieder-Versammlung wählt Vereinsvorstand

Bei der Mitglieder-Versammlung unseres Vereins konnten wir am Sonntag, den 17. Juni viele neue Mitglieder begrüßen. Es wurde über Vergangenes berichtet und Ideen für neue Aktivitäten gesammelt.

 

Das Team der Villa Fohrde bedankte sich für die Vorstandsarbeit von Simone Püschel-Meier, Jannetje Höring und Anne Leipert. Zum Dank gab es kleine Geschichte und viel Applaus.

 

In den Vorstand für das Jahr 2018/19 wurden Simone Püschel-Meier, Heike Richter und Lisa Quaeschning gewählt.

Weiterbildungspreis Brandenburg für die Villa

Wir freuen uns riesig, dass uns am 06.06.2018 der Weiterbildungspreis des Landes Brandenburg 2018 von Ministerin Britta Ernst für das Projekt "Generationen gerecht leben" verliehen wurde. Vielen Dank an das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und den Landesbeirat für Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg – das gibt uns guten Rückenwind!

 

Hier geht es zu den Ausschreibungen der ausgezeichneten Seminare, die noch in diesem Jahr stattfinden werden:

Lehmbau für Groß und Klein im August 2018

Kochen in den Ferien im Oktober 2018

Es gibt noch einige freie Plätze!

 

Die MAZ hat am 08.06.2018 über die Preisverleihung und das Projekt berichtet: Bildungsstätte jetzt preisgekrönt

Foto zur Meldung: Weiterbildungspreis Brandenburg für die Villa
Foto: Weiterbildungspreis Brandenburg für die Villa

16.06. Sommerfest und Tag der offenen Gesellschaft

Wir öffnen die Türen der Villa und laden zum bunten Sommerfest ein. Es wird wieder Einiges für Große und Kleine geboten. So können Sie einfach mal vorbeischauen und die Villa mit ihrem Motto „Lernen und genießen“ erleben.

 

In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf den Kinderzirkus aus Pritzerbe, auf das Singer-Songwriter-Duo INUSO und auf Ulrich von der Mär, mit dem wir gemeinsam einen Zaubertrank brauen werden, um den Bann vom Schwarzen Berg zu besiegen. Freuen Sie sich auf einen zauberhaften Sommertag an der Havel.

 

Wir beteiligen uns am Tag der offenen Gesellschaft und stellen gemeinsam mit vielen Hundert Initiativen in ganz Deutschland Tische und Stühle zu einer großen Tafel raus. Hier können sich Menschen begegnen und ein Zeichen für Demokratie, Offenheit und Gastfreundschaft setzen. #dafür

 

Beginn: Samstag, 16.06.2018, 15.00 Uhr
Ende: offen

 

Hier geht's zum Programm

Buntes Kulturfestival begeistert Kleine und Große

Das Kulturfestival vom 4. bis 6. Mai lockte zwischen Freitag und Sonntag circa 250 Menschen in die Villa Fohrde. Die einen blieben von Freitag bis Sonntag, die anderen kamen für bestimmte Programmpunkte. Die einen kamen von Gegenüber, die anderen aus Kolumbien oder Afghanistan. Der kleinste war zwei Wochen alt und der Älteste wollte sein Alter nicht verraten ;-)

 

Wer mit uns nochmal zurückblicken will, kann hier viele kleine Videos anklicken oder einfach den gesamten Festival-Film anschauen:

 

Festival-Film

Konzert: der Black

Konzert: Lüül

Circus. Freiheit. Gleichschaltung

Konzert: Stimmbänd

Lesung: Tim Pieper

 

Und das Beste... schon am 16. Juni geht es weiter mit einem bunten Sommerfest!

Foto zur Meldung: Buntes Kulturfestival begeistert Kleine und Große
Foto: Buntes Kulturfestival begeistert Kleine und Große

Tiefe Havel in der Villa

Das Kulturfestival rückt immer näher. Die Betten in der Villa sind nahezu ausgebucht. Doch zu den Konzerten etc. könnt Ihr gerne vorbeischauen.

 

Am Sonntag, den 6.Mai gibt es dann etwas Besonders. Tim Pieper liest aus seinem neuen Krimi "Tiefe Havel". Dazu gibt's Brunch (bitte anmelden) und für die Kinder eine Krimi-Schatzsuche.

 

Darüber berichtet auch Radio Potsdam...hört selbst!

Foto zur Meldung: Tiefe Havel in der Villa
Foto: Tiefe Havel in der Villa

Kochseminar in den Osterferien

An den ersten spürbar sonnigen Frühlingstagen fand vom 02.-04. April unser Kochseminar in der Villa Fohrde statt. Wir haben mit regionalen, ökologischen und fair gehandelten Produkten gekocht und selbst Nudeln und Käse produziert. Das hat viel Spaß gemacht und hat gezeigt wie lange so was dauert. Wir haben die Havel vom Boot aus erkundet, am Lagerfeuer gesessen und eine Schatzsuche veranstaltet. Nach den guten Portionen, gab es in der Villa viele lachende Gesichter.

Foto zur Meldung: Kochseminar in den Osterferien
Foto: Kochseminar in den Osterferien

Ministerin Ernst besucht die Villa

 

Wir haben uns sehr über den Besuch von Ministerin Britta Ernst (MBJS Brandenburg) gefreut. Die Wichtigkeit von Leben und Lernen unter einem Dach wurde deutlich sowie die Chancen, die in einer vielfältigen Weiterbildungsarbeit liegen. Wir diskutierten über die Methode Planspiel und das Modellprojekt "Generationen in der Welt von Morgen". Ministerin Ernst unterstrich, wie wichtig eine plurale Weiterbildungslandschaft sei und dass sich alle Bildungsakteure den Herausforderungen und Themen der Digitalisierung stellen sollen. Hierbei will das MBJS mit Fördermitteln die Träger unterstützen.

Gleichzeitig hatten wir die Chance Ministerin Ernst, stellvertretend für das MBJS, für die kontinuierliche Förderung seit 1993 zu danken und unserer Hoffnung auf eine weitere gute Zusammenarbeit Ausdruck zu verleihen.

Foto zur Meldung: Ministerin Ernst besucht die Villa
Foto: Ministerin Ernst besucht die Villa

Von Brandenburg nach Mecklenburg-Vorpommern: BNE länderübergreifend

Wir haben uns gestern in Mecklenburg-Vorpommern bei der NUN-Zertifizierungskommission angeguckt, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung im Norden läuft:

NUN, ich war dann mal im Norden (Blogtext)

 

 

Villa in der MAZ

"Die Villa bekommt Verstärkung aus Kolumbien" schrieb am 24. Februar 2018 die Märkische Allgemeine Zeitung. Wir freuen uns sehr über diese Verstärkung und natürlich, dass wir das nun auch schwarz auf weiß haben ;-)

 

Viel Spaß beim Lesen des Artikels über Silvia und ihre Erfahrungen in Brandenburg und in der Villa.

Foto zur Meldung: Villa in der MAZ
Foto: Villa in der MAZ

Planspiel: Breilitzer Forellenfest oder Integrationsfest?

Soll das traditionelle Breilitzer Forellenfest wie jedes Jahr ein Forellenfräulein küren oder ist es zeitgemäßer ein "Breilitzer-Integrationsfest" zu feiern? Eine Stadt streitet um Prinzipien und Ansehen ihrer Gemeinde. Im Rahmen des Spieleseminars für Familien spielten wir mit den Erwachsenen ein Planspiel über Integration und Miteinander in der fiktiven Brandenburger Stadt Breilitz.

Seit 2015 sind viele Geflüchtete nach Breilitz gekommen und im armen Stadtteil Grabkow untergebracht worden. Damals war die Hilfsbereitschaft groß. Die anfängliche Euphorie ist jedoch verflogen, nicht zuletzt, weil viele einen klaren Integrationsplan der Kommunalverwaltung vermissten. Auch in Breilitz demonstrieren die Gegner*innen der Integrationspolitik zwei Mal im Monat auf den Buchenplatz. Letzte Woche veröffentlichte die Lokalpresse, im Rathaus haben sie beschlossen statt des traditionellen Forellenfests ein Integrationsfest zu feiern. Am runden Tisch diskutieren Vertreter*innen des Rathauses, der Hauptsponsor des Festes die Industrie und Handelskammer sowie der konservative Breilitzer Traditionsverein, die Rathaus kritische Bürgerinitiative „Breilitz hilft“, die Migrantenorganisation Migranten@Breilitz e.V. und das nationale Bündnis Zukunft Grabkow (BGZ) miteinander. Welches Fest wird stattfinden und kann es einen Kompromiss für alle Beteiligten geben?

Wollt ihr selbst mal Bürgermeister*in von Breilitz werden? Oder das Bündnis Zukunft Grabkow vertreten?

Unser Kooperationspartner Planpolitik hat drei Planspiele für uns entwickelt und wir bieten sie als Bildungsmodule für unseren Gastgruppen an. Wir führen die Planspiele gern während ihres Aufenthalts in der Villa Fohrde durch oder kommen auch zu Euch und Ihnen.

Sprecht uns einfach an!

Spieleseminar "Von Analog bis Digital"

Vom 9.-11.Februar 2018 fand das Seminar für Familien „Spielen von analog bis digital“ in der Villa Fohrde statt. Viele Kinder zwischen 1,5 und 5 Jahren haben die Villa treppauf und treppab bespielt. Ob Erkundungen im Freien bei der Schatzsuche oder Drinnen beim Fische angeln, Malen, Schminken oder Turm bauen die Kinder hatten viel Spaß am gemeinsamen Erleben von Groß und Klein. Für die Erwachsenen gab es Momente gemeinsamer Reflexion über digitales Spielzeug (und seine Herausforderungen), über Kommunikation und Vermittlung von Rollenbildern im Spiel sowie der Erziehungspraxis in unterschiedlichen Ländern. Die Kinder jedenfalls wollten die Villa nicht mehr verlassen und wären dort gern eingezogen.

Foto zur Meldung: Spieleseminar "Von Analog bis Digital"
Foto: Spieleseminar "Von Analog bis Digital"

Kulturfestival - Nichts für Stubenhocker

Ein Wochenende vollgepackt mit Kultur! Highlights wie die Berliner Band LÜÜL und der A-cappella-Männerchor STIMMBAND entführen uns ins musikalische Sphären zwischen Stadt und Land, zwischen Melancholie und Humor. Handwerkliche und künstlerische Angebote für Klein und Groß laden zum Mitmachen ein. Seien Sie dabei, wenn es heißt, ein Wochenende lang vielfältige Kultur am Havelufer zu erleben. Das aktuelle Programm ist auf unserer Internetseite zu finden. Es gibt auch ein vielfältiges Kinder- und Familienprogramm.

 

Seit heute gibt es einen eigens "produzierten" Film zum Festival:

Foto zur Meldung: Kulturfestival - Nichts für Stubenhocker
Foto: Kulturfestival - Nichts für Stubenhocker

Kolumbien in Brandenburg

Silvia hat unserer AG an der Domgrundschule in Brandenburg an der Havel für einige Wochen begleitet. Die sieben Kinder aus der 5. Klasse lernten etwas Spanisch, durften alle ihre Fragen zu Kolumbien stellen, testeten Bonbons und nun schrieben sie über Kolumbien. Die Texte wurden von uns nicht groß redigiert, so kann man die sechs verschiedenen Blickwinkel der Kinder noch besser sehen. Und was es mit Raupe Regina auf sich hat, kann man auch noch erfahren. Die ganzen Artikel gibts auf dem Blog Brandenburgentdecken

Planspiel: Schalower Spargelfest

"Willkommen in Schalow!" hieß es bei der Teambesprechung am 22. Januar. Der Bürgermeister des Ortes, die Vorsitzende der Bürger-Initiative zur Integration von Geflüchteten, die Chefin des Bauernverbands und die Vorsitzende von Schalow Electronics diskutierten über das anstehenden Schalower Spargelfest. Bei einer Online-Abstimmung durften die Bürger*innen von Schalow darüber abstimmen, welche Organisationen Marktstände beim Spargelfest aufstellen dürfen. Dabei hat auch die rechts-populistische Gruppierung "Schalower Seele" drei Stände ergattert. Der Hauptsponsor droht seine Unterstützung aus Angst vor schlechter Presse einzustellen, der Bauernverband möchte einfach nur den berühmten Schalower Spargel feiern und die Bürger-Initiative will keine Rassisten auf dem Fest.

 

Dank unseres Kooperationspartners Planpolitik konnten wir in den fiktive Schalower Welt eintauchen, diskutieren und auswerten. Ihr wollt selbst einmal Bürgermeister*in von Schalow werden? oder Schalow Electronics vertreten? Wir bieten dieses Bildungsmodul unseren Gastgruppen an und kommen auch gerne zu Euch und Ihnen. Sprecht uns einfach an.

 

Ansprechpartnerin: Sherin Abu-Chouka

Unser Jahresprogramm ist da!

Was darf es sein? Einführung in die Leichte Sprache? Yoga oder Achtsamkeitstraining? Gedenken und Erinnerungskultur? Ein Kräuter-Workshop? Was bedeutet(e) Freundschaft für Jugendliche? Grundtechniken des Lehmbaus? Gemeinsames Lernen und Erleben in der Familie? Und, und, und…

Die Villa Fohrde bietet seit langem ein vielfältiges Seminarprogramm in den fünf Bildungsbereichen an: Politische Bildung, Gesundheitsbezogene Bildung, Ökologische Bildung, Kulturelle Bildung sowie Pädagogik & Beratung. Die Angebote reichen von der Familienbildung, über die Jugendbildung bis hin zur Erwachsenenbildung. Ab sofort sind Anmeldungen hier möglich und gern gesehen.

 

Wer noch ein gedrucktes Programm zugeschickt bekommen möchte, wendet sich bitte kurz per Telefon (033834-50282) oder mail an uns.

[Jahresprogramm 2018 - Seminare für Familien]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare für Jugendliche]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare der politischen Bildung (Erwachsene)]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare der gesundheitsbezogener Bildung (Erwachsene)]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare der kulturellen Bildung (Erwachsene)]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare Pädagogik & Beratung (Erwachsene)]

[Jahresprogramm 2018 - Seminare der ökologisch-handwerklichen Bildung (Erwachsene)]

[Gesamtjahresprogramm der Villa Fohrde (Stand 4. Januar 2018)]

Lüül Konzertvideo

Ein letztes Mal blicken wir auf den 30. September mit diesem Video zurück.

 

und sie kommen wieder... am 4. Mai 2018!

Foto zur Meldung: Lüül Konzertvideo
Foto: Lüül Konzertvideo

Kinder entdecken Brandenburg. AG gestartet.

Im Rahmen des Modellprojekts "Genertionen in der Welt von Morgen" beschäftigen wir uns u.a. mit Digitalisierung und zeitgemäßer Mediendidaktik. Eine Umsetzung davon ist die Blog-AG bei der Grundschüler*innen selbst einen Blog schreiben und gestalten. Sie entdecken ihre Heimatstadt Brandenburg an der Havel, treffen Menschen, stellen Fragen und schreiben darüber. Ihre eigene Seite findet hier: Brandenburgentdecken

Foto zur Meldung: Kinder entdecken Brandenburg. AG gestartet.
Foto: Kinder entdecken Brandenburg. AG gestartet.

Projekt "Nachhaltiges Bildungshaus" ist gestartet

Das Projekt "Nachhaltiges Bildungshaus Brandenburg" in der Villa Fohrde ist gestartet. Wir verstehen Nachhaltigkeit als Querschnittsthema und als ganzheitlichen Ansatz von Bauformen über die Verpflegung bis hin zu den Bildungsangeboten.

 

Wir möchten als Modell dafür stehen, dass gelebte und konsequent umgesetzte Nachhaltigkeit möglich ist. Die Prinzipien der Nachhaltigkeit werden dabei über die ökologische Frage hinaus gedacht. Lokales Handeln hat globale Auswirkungen und die ökonomischen und sozialen Dimensionen werden ernst genommen. Wir orientieren uns an den BNE-Qualitätskriterien für Bildungsangebote und außerschulische Anbieter*innen im Land Brandenburg und erproben die Umsetzung derselben.

 

Das Projekt „Nachhaltiges Bildungshaus Brandenburg“ wird von Juli 2017 bis Dezember 2018 vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg gefördert.

 

Über den Projektfortschritt und einzelne Aspekte informieren wir von nun an auf einem eigenen Blog: nachhaltigesbildungshaus.wordpress.com

 

 

Lüül und Band begeistert in der Villa

Am 30. September 2017 verzauberte uns und 80 Gäste LÜÜL mit seiner Band. Eine Woche nachdem die AfD ein erschreckendes Wahlergebnis erzielte, wurde in der Villa die kulturelle Vielfalt gefeiert. Während die Band auf vielfältigen Instrumenten, vom Akkordeon über den Kontrabaß bis zur Säge, schwungvolle Geschichte erzählte, saßen im Publikum Gäste aus Fohrde, Pritzerbe, Tiekow, aber auch aus Bogota (Kolumbien). Nach vier Zugaben ging das Licht im Saal wieder an und noch lange wurde gemütlich zusammen gesessen.

 

Lüül sang über die "rote Andrea", über "West-Berlin", das Leben "Draußen" und dass das Leben doch eigentlich gut ist, doch auch:

 

"Geld regiert die Welt und sie

Dreht sich bald zu Ende

Und der kleine Mann schaut zu

Glaubt an Gott und Glotze

Wählt womöglich AfD

Mensch, mir kommt die..."

 

Noch am Abend versprachen die vier Musiker*innen im nächsten Jahr wieder in die Villa zu kommen. Wir freuen uns drauf!

Foto zur Meldung: Lüül und Band begeistert in der Villa
Foto: Lüül und Band begeistert in der Villa

Herzlich willkommen Silvia María Pérez!

Wir freuen uns sehr, dass Silvia María Pérez aus Bogotá-Kolumbien in diesem Jahr als Freiwillige bei uns arbeiten wird. Sie ist Anfang September in Deutschland angekommen und wird von der Organisation ICJA betreut und vermittelt. Schon in dieser Woche konnten wir ihre leckere Pfirsichmarmelade kosten, die Silvia nach eigener Ernte im Garten der Villa gekocht hat.

Foto zur Meldung: Herzlich willkommen Silvia María Pérez!
Foto: Silvia Maria

Wir begrüßen im Villa-Team Julia Suchar!

Unser Modellprojekt "Generationen in der Welt von Morgen" zur Familienbildung ist im August gestartet. Wir freuen uns sehr, dass wir Julia Suchar für die Projektleitung gewinnen konnten. Julia arbeitete die letzten beiden Jahre in Georgien als Fachkraft entsandt von Brot für die Welt und vorher u.a. für die Bundeszentrale für politische Bildung. Die Einarbeitung fand bei wunderbarem Wetter auf der Terasse der Villa statt. Seid gespannt auf viele neue Ideen und Projekte!

 

Zum Vormerken: 6.-8. Oktober 2017 Improtheater für Große und Kleine (ab 7 Jahren). Mehr Infos in den nächsten Tagen...

Foto zur Meldung: Wir begrüßen im Villa-Team Julia Suchar!
Foto: Wir begrüßen im Villa-Team Julia Suchar!

Sommerpause? Von wegen...die Zeit der Bildungsurlaube

Die Zeit der Bildungsurlaube in der Villa Fohrde ist gekommen. Vom 24.-28.7. findet das komplett ausgebuchte MBSR-Achtsamkeitstraining mit Lothar Schwalm statt. Direkt anschließend reisen am Samstag die "Feldenkraisler*innen" mit ihrer Referentin Ute Birk an (29.7.-4.8.). An dem Wochenende (4.-6.8.) gibt es den Familienbildungsklassiker: Lehmbau und danach startet die mit dem Weiterbildungspreis ausgezeichnete Lehmbauwoche. 

 

3 Wochen - 4x Bildungsurlaub/ Bildungsfreistellung.

 

So sieht der Sommer einer Heimbildungsstätte aus.

 

Für die neuen Familienbildungsprojekte, die Gesundheitsbildung (Yoga und Stressmanagement) und das getanzte Weihnachtsoratorium gibt es im Herbst noch freie Plätze.

Foto zur Meldung: Sommerpause? Von wegen...die Zeit der Bildungsurlaube
Foto: Sommerpause? Von wegen...die Zeit der Bildungsurlaube

Weltoffenes Fest an der Havel für Kleine und Große

Zum Sommer- und Kulturfest der Villa Fohrde kamen am Samstag, den 24. Juni über 200 kleine und große Besucher*innen. Es war eine engagierte und begeisterte Zirkusshow der Grundschüler*innen aus Pritzerbe, die viele Gäste aus der Region anzog (Fotogalerie). Angeleitet vom Tiekower Clown Sonnenblume flogen Tücher, standen Kinder auf Kugeln, fuhren sie auf Einrädern und jonglierten Teller. Doch die Villa Fohrde, wäre nicht die Villa, wenn alles so wie bei anderen Sommerfesten wäre. Statt Grillwürsten gab es frittierte Kochbananen, statt Steaks gab es Spaghetti-Muffins. Alles unter dem Motto: „Lernen und Genießen“.

Es waren die vielen kleinen Höhepunkte, die das Fest so bunt machten. So erzählten Schüler*innen, die 1948 in der Villa zur Grundschule gingen Anekdoten von Lehrern, die morgens zu Hause von der Klasse abgeholt wurden, weil sie verschlafen hatten oder vom Tausch Hausaufgaben-Abschreiben gegen Pausenbrot. Beim Fußballspielen begegneten sich die Freiwilligen aus Nigeria, Kolumbien und Kinder aus Brandenburg. Der Brandenburger Chor JAMPRESSION wurde bei seinem Auftritt zu mehreren Zugaben aufgefordert und die Schatzsuche war sicherlich für viele Kinder ein Höhepunkt.

Wer das Fest einmal verlassen wollte, war auf Carsten Muschols Havelkahn gut aufgehoben. Die einstündigen Fahrten waren schnell ausgebucht und alle Mitfahrer*innen kamen glücklich wieder zurück zur Villa, nachdem sie die Havellandschaft, eine gesunkene Heufähre vor Tiekow und sogar einen Biber gesehen hatten.

Das nächste kulturelle Event wird am Samstag, den 30. September stattfinden. Dann kommt LÜÜL mit seiner Band wieder einmal in die Villa. Er spielt aus seinem Album „Wanderjahre“ mit dem Lied „Draußen“ und der so passenden Zeile „Draußen ist es schön, draußen ist Wetter und die Menschen sind netter.“

 

Fotogalerie vom Sommerfest 2017

[Externer Link: Video vom Fest]

Foto zur Meldung: Weltoffenes Fest an der Havel für Kleine und Große
Foto: Zirkusauftakt

Havelkahnfahrten beim Sommerfest (24.6.)

Beim Sommerfest der Villa Fohrde wird es auch die Chance geben mit Naturparkführer Carsten Muschol einstündige Touren über die Havel zu erleben. Wir freuen uns, dass durch dieses besondere Angebot das Sommerfest um einen Höhepunkt reicher wird. Einen Artikel über den Havelkahn und die diversen Touren gabs am 24.5. in der MAZ.

Foto zur Meldung: Havelkahnfahrten beim Sommerfest (24.6.)
Foto: Havelkahn in der MAZ

Kochen und Politik passen... Emmanuel in der MAZ

"In seiner Heimatstadt Ibadan, einer Fünf-Millionen-Einwohner-Metropole in Nigeria, arbeitete Emmanuel Adeyemo Ayodeji (27) im Anzug hinter einem Bankschalter. An der Havel ist der studierte Finanzwirtschaftler aus Westafrika ein Mann für alle Fälle. Seit September vorigen Jahres absolviert Emmanuel in Blue Jeans und Sweatshirt ein freiwilliges Praktikum an der Heimbildungsstätte Villa Fohrde..."

 

Wir freuen uns sehr über den Artikel "Kochen und Politik passen gut zusammen" in der MAZ vom 9.5.2017, damit auch die weitgereisten Besucher*innen der Villa ihn lesen können, gibt es hier eine Scan-Version.

Foto zur Meldung: Kochen und Politik passen... Emmanuel in der MAZ
Foto: MAZ

Kochen ohne Grenze

Das bunte Projekt "Kochen ohne Grenze" läuft. In der Villa riecht es ganz ungewohnt. Wir haben Menschen aus Nigeria, Honduras, Syrien, Griechenland, Brandenburg und Berlin zu Gast. Weltoffen und bunt, so soll es sein!

 

Die Kinder haben sich mit verschiedenen Zahlen beschäftigt und zum Beispiel die Anzahl der Internetnutzer in Nigeria und Deutschland mit Dominosteinen nachgestellt.

 

Fortsetzung folgt...

Foto zur Meldung: Kochen ohne Grenze
Foto: Kochen Internetnutzer

Ach diese eine Stufe! - Projektbericht Inklusiv (Ge)denken

Im Februar trafen sich Mitarbeiter*innen aus Gedenkstätten aus Polen, Österreich und Deutschland gemeinsam mit Aktivisten aus der inklusiven Arbeit. Schnell waren sich alle einig, dass Inklusion wichtig ist, und dass viel mehr für sie getan werden müsste. Wer will auch schon der Idee der Inklusion widersprechen? Warum sieht es dann aber in den Gedenkstätten gar nicht so inklusiv aus?

 

Mehr dazu auf dem Blog: Inklusionsgedanken

Foto zur Meldung: Ach diese eine Stufe! - Projektbericht Inklusiv (Ge)denken
Foto: Ach diese eine Stufe! - Projektbericht Inklusiv (Ge)denken

Soziale Ungleichheit - Tagung der Landeszentrale

Im Februar veranstaltete die Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg und die LAG eine sehr spannende Tagung zur Frage, inwieweit Soziale Ungleichheit die Demokratie gefährdet. Mareike Mischke und Daniel Wunderer waren dabei und diskutierten mit. "Demokratie lebt von Teilhabe". Diese Teilhabe wollen wir unter anderen bei den Projetken der politischen (Jugend-)Bildung ermöglich und erleben.

 

Eine interessante Dokumentation der Tagung findet sich auf der Seite der Landeszentrale für politische Bildung. Unter anderem ging es um folgende Fragen: Wie gelingt es, die Menschen anzusprechen, die sich gerade von dieser Ansprache abwenden? Welche Angebote gibt es bereits und wo liegen die Chancen, neue Wege zu gehen?

 

Mit herzlichem Dank an die Landeszentrale und die Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg (LAG), die die Tagung veranstaltet haben.

Foto zur Meldung: Soziale Ungleichheit - Tagung der Landeszentrale
Foto: Michael Jahn (LAG) und Daniel Wunderer

Juul zum Valentinstag - eine Rezension zu "Liebende bleiben"

Eine persönliche Rezension des neuen Buchs von Jesper Juul findet ihr im Blog: Inklusionsgedanken

 

Die Villa ist dabei ein Ort, an dem sowohl Juul-Bücher in Ruhe gelesen werden können, als auch eine Ausbildung zur*m Familientherapeuthin*en angeboten wird. Bei den Familienprojekten kann man vielleicht auch etwas "Juul-Flair" spüren.

 

Wer lieber eine Rezension des Deutschlandradios anhören (6min) will, der klicke hier.

Foto zur Meldung: Juul zum Valentinstag - eine Rezension zu "Liebende bleiben"
Foto: Juul zum Valentinstag - eine Rezension zu "Liebende bleiben"

Nicht ohne uns! Schülervertreter*innen diskutieren und planen in der Villa

Vom 24.-26. Januar trafen sich in der Villa Fohrde junge Menschen, die in der Schüler*innenvertretung aktiv sind oder sein wollen. Die Teilnehmer*innen lernten sich kennen, sammelten Projektideen und tauschten sich über aktuelle Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten aus. Viele von ihnen erfuhren erst auf dem Seminar, wieviele Mitbestimmungsrechte und Möglichkeiten sie als SV eigentlich haben. Mithilfe von einfachen Methoden des Projektmanagements konnten sie ihre Ideen in konkrete Pläne verwandeln und gleich Mitstreiter*innen finden. Gleichzeitig hatten die Jugendlichen auch viel Spaß:  Bei sternemklaren Himmel wurde Lagerfeuer gemacht, Stockbrot gebacken und Werwolf gespielt. Am Ende waren sich alle einig: Sie hatten viel gelernt und gleichzeitig eine tolle Zeit gehabt.
Wir danken DEVI e.V. für die kostenfreie Zusendung der Publikation „Selbst.bestimmt. Handbuch für Berliner Schülervertreter_innen“, welche für die gemeinsame Arbeit sehr hilfreich war: http://www.sv-handbuch.de/index.html

Foto zur Meldung: Nicht ohne uns! Schülervertreter*innen diskutieren und planen in der Villa
Foto: Nicht ohne uns! Schülervertreter*innen diskutieren und planen in der Villa

Villa Fohrde am 28.1. auf Grüner Woche

Am Samstag, den 28.1. präsentierte sich die Villa Fohrde auf der Internationalen Grünen Woche. In die Halle "Lust aufs Land" (Halle 4.2) hat uns das Forum ländlicher Raum eingeladen. Insbesondere das Teamspiel "Turmbau" zog viele Mitspieler*innen aus allen Generationen an. Danach entwickelten sich Gespräche zu Bildungsprojekten, Bildungsfreistellung und zur Villa Fohrde.

Foto zur Meldung: Villa Fohrde  am 28.1. auf Grüner Woche
Foto: Villa Fohrde am 28.1. auf Grüner Woche

Partizipativ (Ge)denken startet mit Ideenwerkstatt

Die Ideenwerkstatt richtet sich an Multiplikator*innen der politischen und/oder historischen Bildungsarbeit, die Interesse an Austausch und Vernetzung haben und den Beginn des Projekts Partizipativ (Ge)denken inhaltlich mitgestalten möchten. Wir freuen uns über ein vielfältiges Teilnehmer*innenspektrum in Bezug auf berufliche und biographische Hintergründe und Erfahrungen.

Mehr Informationen und Anmeldung

 

Foto zur Meldung: Partizipativ (Ge)denken startet mit Ideenwerkstatt
Foto: Partizipativ (Ge)denken startet mit Ideenwerkstatt

Silvesterkonzert

Am Silvesterabend begeisterte der 30-köpfige Silvesterchor die Nachbar*innen der Villa Fohrde. Von Klassikern über ein schwedisches Freundeslied bis zum gemeinsam gesungenen "der Mond ist aufgegangen", wusste der Chor um Chorleiter Werner Eckel abwechslungsreich zu unterhalten. Nachdem gemeinsamen Sekt feierten die Seminarteilnehmer*innen beim Silvesterbuffet und Lagerfeuer.

Foto zur Meldung: Silvesterkonzert
Foto: Silvesterkonzert

Villa wünscht ein gutes neues Jahr

Am Silvesterabend hat der Chor unseres Projekts "Singen und Erholen" unter der Leitung von Werner Eckel ein Konzert für die Nachbar*innen der Villa gegeben. Nun wünschen wir einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns auch 2017 auf Begegnungen in und um die Villa Fohrde.

Foto zur Meldung: Villa wünscht ein gutes neues Jahr
Foto: Neues Jahr

Inklusionskonzepte in Gedenkstätten

Unser Projektpartner die Gedenkstätte für die Opfer der "Euthanasie-Morde" in Brandenburg hat im November die Ergebnisse ihres Inklusionsprojekts vorgestellt. Einen Bericht über das Projekt findet Ihr hier.

 

Wir organisieren gerne eine Führung in der Gedenkstätte für Sie und Euch. Von der Villa Fohrde ist man in 15 Minuten am Eingang und erfährt vieles über eine fast "vergessene Opfergruppe" und die Kontinuität der Diskriminierung. Führungen durch Tandem-Teams (von Lebenshilfe und Gedenkstätte) sind dabei besonders empfehlenswert.

Foto zur Meldung: Inklusionskonzepte in Gedenkstätten
Foto: Inklusionskonzepte in Gedenkstätten

Demokratie in Gefahr - Stellungnahme des AdB

Nach einer engagierten Diskussion über die Gefahren des Rechtspopulismus und wie diesem begegnet kann, verabschiedete der AdB (Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten), in dem die Villa Fohrde seit langem Mitglied ist, eine Stellungnahme. In ihr heißt es u.a., dass wir politischen Bildner_innen dafür sorgen wollen "Partizipationsmöglichkeiten an Politik und Gesellschaft aufzuzeigen, Kompetenzen zur politischen und gesellschaftlichen Beteiligung zu vermitteln und die Motivation zur Mitwirkung zu stärken – gerade auch bei denjenigen, die sich abgehängt und ausgeschlossen fühlen." Dazu trägt auch die Villa Fohrde in ihren Projekten einen kleinen Teil bei. Die gesamte Stellungnahme gibt es hier.

Villa begrüßt neues Vorstandsteam

Bei der Mitglieder-Versammlung am 12. November haben die Mitglieder des Trägervereins der Villa Fohrde drei neue Vorstandsmitglieder gewählt. Jannetje Höring, Sandra Kleideiter und Anne Leipert werden dieses Ehrenamt übernehmen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit! - Gleichzeitig möchten wir uns bei dem bisherigen Vorstandsteam Jan Kasiske, Katarina Reichmann und Barbara von Werder für ihr unermüdliches Engagement bedanken. Ohne die Unterstützung von Ehrenamtlichen wäre ein solches Projekt wie die Villa Fohrde nicht möglich. Daher möchten wir uns im Namen des gesamten Teams sowie der Gäste und Projektpartner bedanken!

 

Auf dem Bild: Vorstand: Janntje Höring, Anne Leipert, Sandra Kleideiter mit dem Geschäftsführer Daniel Wunderer

Foto zur Meldung: Villa begrüßt neues Vorstandsteam
Foto: Vorstand: Janntje Höring, Anne Leipert, Sandra Kleideiter mit dem Geschäftsführer Daniel Wunderer

Zauberhafte Lesung von Peter Høeg

Am Samstag, den 12. November wurden alle Stühle der Villa zusammengetragen, um den Saal mit Gästen aus Nah und Fern zu füllen. Wir haben uns über viele Nachbarn gefreut, genauso über diejenigen die weite Strecken (von Frankfurt/Main über Berlin bis Rathenow) auf sich genommen haben. Peter Høeg hat eine zauberhafte Atmosphäre hergestellt. Es war keine klassische Lesung, sondern vor allem eine Erzählung, ein Gespräch. Der Autor stellte dabei die Beziehungen zwischen den Menschen in den Mittelpunkt. "Jedes Buch, das man schreibt, ist der tiefe Wunsch in Kontakt Miteinander zu treten." Diesen Wunsch spürte man den gesamten Abend. So standen viele Besucher_innen noch lange beim Glühwein zusammen und ließen den Abend Revue passieren bzw. sprachen mit Peter Høeg, der geduldig signierte.

 

Die MAZ berichtete darüber.

 

Foto zur Meldung: Zauberhafte Lesung von Peter Høeg
Foto: Peter Hoeg bei der Lesung in der Villa Fohrde

Familien Akademie Fohrde: Medien in der Familie

Die Familien Akademie: Fohrde ist in vollem Gange. Im Oktober wurde über "Medien in der Familie" diskutiert und die Kinder drehten einen eigenen Film. Im November geht es mit Hilfe von Improtheater zur Frage "Von der Erziehung zur Beziehung" (ausgebucht). Vom 6. auf den 7. Dezember treffen sich dann Multiplikator_innen zu einem Transferworkshop (letzte freie Plätze). Doch eines steht fest... Familien-Projekte wird es auch 2017 in der Villa geben!

 

Hier gehts zum Film und Blog

Foto zur Meldung: Familien Akademie Fohrde: Medien in der Familie
Foto: Familien Akademie Fohrde: Medien in der Familie

Villa in den Zeitungen

Die Lesung von Peter Hoeg "schafft" es in verschiedene Zeitungen. Danke an die MAZ, den Preußenspiegel und die BRAWO. Bitte denkt dran, einen Platz für die Lesung zu reservieren; denn die ersten vierzig Plätze sind schon reserviert. -> einfach eine Mail an info@villa-fohrde.de

Foto zur Meldung: Villa in den Zeitungen
Foto: Villa in den Zeitungen

Peter Høeg liest in der Villa Fohrde

Der dänische Bestseller-Autor Peter Høeg (Susan Effekt, Fräulein Simllas Gespür für den Schnee) wird am Samstag, den 12. November um 19.00 Uhr in der Villa Fohrde lesen. Seine Lesung und das anschließende Gespräch werden auf Deutsch sein. Peter Høeg wird aus seinem aktuellen Buch (Susan Effekt) lesen und dies anschließend auch gerne signieren.

Der Eintritt beträgt 5€. Eine vorherige Reservierung (info@villa-fohrde.de oder 033834-50282) wird empfohlen.

Nach dem letztjährigen Konzert von LÜÜL im Garten der Villa wird mit Peter Høeg ein weiterer kultureller Höhepunkt in der Villa stattfinden. Wir wollen uns mit einer solchen Veranstaltung auch bei unseren Gästen, Unterstützern und Freundinnen und Freunden der Villa bedanken. Das wir in diesem Jahr einen so prominenten Autoren wie Peter Høeg gewinnen konnten, macht uns besonders stolz.

An dem Abend wird es auch die Gelegenheit geben in das neue Jahresprogramm der Villa Fohrde hinein zu schnuppern und sich direkt für eine Bildungsfreistellungs-Veranstaltung anzumelden.

Foto zur Meldung: Peter Høeg liest in der Villa Fohrde
Foto: Peter Høeg liest in der Villa Fohrde

Villa on tour - Teamausflug nach Gramzow

Das gesamte Team der Villa Fohrde und der ehrenamtliche Vorstand waren am 4.10. ausgeflogen. Im Eisenbahnmuseum Gramzow konnten wir selbst Draisine fahren und wurden später mit einem Sonderzug nach Damme gefahren. Die Lokführer waren unsere beiden Vorstände Katarina und Jan. Vielen Dank für diesen bunten Tag in der Uckermark!

Foto zur Meldung: Villa on tour - Teamausflug nach Gramzow
Foto: Villa on tour - Teamausflug nach Gramzow

Lernen mit Genuss - Villa im Preußenspiegel

Der Preußenspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 24./25.9. über die Villa Fohrde: "Villa Fohrde - Lernen mit Genuss. Das Seminarhaus an der Havel erfreut sich immer größerer Beliebheit. Mit anfänglicher Skepsis, aber auch Interesse verfolgten 1992 die Fohrder Einwohner die Aktivitäten um die ehemalige Villa Reichstein. (...) Bestärkt durch viel Lob für ihre schmackhafte Küche, hat das Team ein Kochbuch mit eigenen Rezepten herausgegeben..." - Um den ganzen Artikel zu lesen, bitte auf das Foto klicken.

Foto zur Meldung: Lernen mit Genuss - Villa im Preußenspiegel
Foto: Artikel im Preußenspiegel Sept 2016

Villa freut sich über neue Homepage

(20.09.2016)

Dank der großartigen Unterstützung durch den Förderverein für regionale Entwicklung und dessen Azubi-Projekts können wir unsere neue Homepage stolz präsentieren. Insbesondere möchten wir uns bei Frau Schweppe und Herrn Grützner bedanken, die uns unterstützt und beraten haben. So hoffen wir, dass Sie nun schneller, das finden, was sie suchen. Wir freuen uns über mehr Bilder und bitten schon jetzt um Entschuldigung, wenn es noch an manchen Stellen hakt. Sagt uns gerne Bescheid, dann versuchen wir die Fehler zu korrigieren. Auf bald... wieder in der realen Welt der Villa Fohrde!

Foto zur Meldung: Villa freut sich über neue Homepage
Foto: Villa freut sich über neue Homepage

Herzlich willkommen! Emmanuel

(20.09.2016)

Seit 12. September ist Emmanuel Ayodeji als Weltwärts-Freiwilliger bei uns. Er wird für ein Jahr die Arbeit der Villa unterstützen, im Garten & Park mitanpacken und auch das Büroteam unterstützen. Wir freuen uns auf spannende Erfahrungen für und mit Emmanuel.

 

Emmanuel kommt aus Ibadan, der zweitgrößten Stadt in Nigeria. Brandenburg und Fohrde ist also etwas kleiner, dafür deutlich kälter.

Foto zur Meldung: Herzlich willkommen! Emmanuel
Foto: Herzlich willkommen! Emmanuel

Villa Fohrde feiert buntes Fest der Generationen

(04.07.2016)

Am Samstag, den 2. Juli kamen annährend 100 Kleine und Große aus Nah und Fern in die Villa Fohrde.

 

Unter dem Motto "Lernen und Genießen" feierten sie ein Fest der Generationen. Während die jüngste Teilnehmerin gerade sieben Monate alt geworden ist, kamen auch die über 80-jährigen Fohrderaner. So wurden gemeinsam mit Amtsdirektor Müller ein  Turm gebaut, Kreistänze ausprobiert und von alten Zeiten erzählt sowie das aktuelle Programm vorgestellt. Den Höhepunkt des Tages bildete die Konzert-Performance der TEN SING Gruppe des CVJM Brandenburg. Nach lautstarken "Zugabe"-Rufen performten die Jugendlichen noch eine Weile, bevor sie zu Chili sin Carne und Empandas eingeladen wurden. Nachdem zunächst regnerischen Tag erfreute ein strahlender Regenbogen alle Gäste zum Abschluss.

Foto zur Meldung: Villa Fohrde feiert buntes Fest der Generationen
Foto: Villa Fohrde feiert buntes Fest der Generationen


Veranstaltungen

21.10.​2018
Erzählen in der Villa: Geschichten aus der August-Bebel-Schule
Zu Gast: Sabine Förster aus Tieckow Am Sonntagnachmittag von 16.00-18.00 laden wir alle ... [mehr]
 
22.10.​2018 bis
24.10.​2018
Kochen in den Herbstferien
In unseren Kochseminaren wollen wir alle gemeinsam - die Kleinen und die Großen füreinander ... [mehr]
 
02.11.​2018 bis
05.11.​2018
Bewegung – Stille - Meditation (BF/BU)
Geübte und Anfänger/innen haben die Gelegenheit, die Praxis der Yoga-Meditation (Y-M) kennenzulernen oder den eigenen Übungsweg zu vertiefen. Die klassische Y-M ist eine der großen lebendigen Meditationsformen, die an kein ... [mehr]
 
06.11.​2018 bis
08.11.​2018
Pädagog*innen-Bildung zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt (3 Teile: Nov. 2018/ Feb 2019/ Mai 2019)
Inhalte Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt sind allgegenwärtig in der Pädagogik: Es ist statistisch gesehen davon auszugehen, dass an den meisten Angeboten sowohl heterosexuelle und cis-geschlechtliche Mädchen und Jungen bzw. Frauen und ... [mehr]
 
10.11.​2018
Kompetent gegen antimuslimischen Rassismus wirken
Dieses Tagesseminar bietet eine Möglichkeit sich mit dem antimuslimischen Rassismus auseinander zu setzen. Welche Herausforderungen für die Gesellschaft sowie für die eigene Bildungsarbeit sind damit verbunden? Wie kann ich präventiv und ... [mehr]
 
30.11.​2018 bis
02.12.​2018
Leichte Sprache als Methode der Inklusion (BF/BU)
Seminar für Multiplikator*innen der (politischen) Bildungsarbeit und weitere Interessierte. Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert die „volle gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen“. Kommunikation in Leichter Sprache spielt ... [mehr]
 
07.12.​2018 bis
09.12.​2018
Aus alt mach neu: Upcycling
Ganz kreativ werden wir beim Upcycling. Aus einer künstlerischen Perspektive werden wir vermeintlich nutzlose Materialien aufwerten und daraus etwas Neues herstellen. Neben dem praktischen Teil wird auch die Bedeutung der Wiederverwertung von ... [mehr]
 
14.12.​2018 bis
16.12.​2018
Feldenkrais (BF/BU)
In dem Wochenendkurs werden Übungen nach der Feldenkrais - Methode vermittelt. Ziel der Übungen: Lernen Sie mit dem ganzen Körper - statt gegen ihn - ruhig, konzentriert und ohne Stress. Die mit den Feldenkrais - Lektionen neu gewonnene ... [mehr]
 
28.12.​2018 bis
01.01.​2019
Swing und Pop im Chor - Singen und Erholen über Silvester
Eine Kombination von intensiven Probenphasen und Erholungspausen in angenehmer häuslicher und ... [mehr]
 
02.01.​2019 bis
06.01.​2019
MBSR Achtsamkeitstraining (BF/BU)
Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeit, die sich auf die Erfahrungen in der Gegenwart fokussiert, ohne sie automatisch zu bewerten. Durch das Training von Achtsamkeit gewinnt man neue Perspektiven, aus denen heraus neue ... [mehr]
 
07.02.​2019 bis
10.02.​2019
14:00 Uhr
Kunst des Leitens (BF/BU)
für Menschen in Führungsverantwortung Leiten bedeutet, gemeinsam mit Anderen Ziele zu ... [mehr]
 
08.03.​2019 bis
10.03.​2019
Bewegung – Stille - Meditation (BF/BU)
Geübte und Anfänger/innen haben die Gelegenheit, die Praxis der Yoga-Meditation (Y-M) kennenzulernen oder den eigenen Übungsweg zu vertiefen. Die klassische Y-M ist eine der großen lebendigen Meditationsformen, die an kein ... [mehr]
 
15.04.​2019 bis
20.04.​2019
MBSR-Orientierter Schweige-Retreat für Fortgeschrittene
Ziele des Retreats sind: Vertiefung der Achtsamkeitspraxis; Intensive Praxis aller Übungen aus dem ... [mehr]
 
06.05.​2019 bis
08.05.​2019
Lehmofen & Lehmputz
Ein Theorie- und Praxisseminar für Bauherr*innen, Handwerker*innen, Planer*innen und ... [mehr]
 
15.05.​2019 bis
17.05.​2019
Kräuterworkshop (BF/BU)
Erleben Sie drei Tage voller Freude und Entspannung in Haus, Garten und Park direkt an der Havel. ... [mehr]
 
07.06.​2019 bis
10.06.​2019
Feldenkrais (BF/BU)
In der Woche werden Übungen nach der Feldenkrais - Methode vermittelt. Ziel der Übungen: Lernen ... [mehr]
 
01.07.​2019 bis
07.07.​2019
Feldenkrais-Sommer I (BF/BU)
In der Woche werden Übungen nach der Feldenkrais - Methode vermittelt. Ziel der Übungen: Lernen ... [mehr]
 
12.07.​2019 bis
18.07.​2019
Feldenkrais-Sommer II (BF/BU)
In der Woche werden Übungen nach der Feldenkrais - Methode vermittelt. Ziel der Übungen: Lernen ... [mehr]
 
22.07.​2019 bis
26.07.​2019
Lehmbauwoche zu traditionellen und modernen Lehmbautechniken (BF/BU)
Im Seminar liegt der Schwerpunkt auf Lehm-Bau-Techniken, hier decken wir die ganze Bandbreite der historischen und modernen Bauweisen ab. Auch ganz individuelle Wünsche und Probleme der Teilnehmer*innen können eingebracht werden. Dieser Kurs ... [mehr]
 
12.08.​2019 bis
16.08.​2019
MBSR Achtsamkeitstraining (BF/BU)
Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeit, die sich auf die Erfahrungen in der Gegenwart fokussiert, ohne sie automatisch zu bewerten. Durch das Training von Achtsamkeit gewinnt man neue Perspektiven, aus denen heraus neue ... [mehr]
 
 

Gastroangebote

15.05.​2019 bis
17.05.​2019
Kräuterworkshop (BF/BU)
Erleben Sie drei Tage voller Freude und Entspannung in Haus, Garten und Park direkt an der Havel. ... [mehr]