normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Amt Beetzsee

Das Amt Beetzsee ist im Mai 1992 gegründet worden. Es besteht nach der Gemeindegebietsreform zum 1. Februar 2002 aus fünf Mitgliedsgemeinden.
Auf einer Gesamtfläche von ca. 202 km² leben 8.144 Einwohner (Gebietsstand 30.11.2013).

Diese verteilen sich auf die Mitgliedsgemeinden wie folgt:

 

    • Stadt Havelsee 3.288 EW und eine Stadtfläche von ~ 6.700 ha

 

    • In der Gemeinde Beetzsee leben 2.465 EW auf ~ 3.600 ha.

 

    • Die Gemeinde Beetzseeheide hat eine Fläche von ~ 3.750 ha und insgesamt 646 EW.

 

    • Bei einer Gesamtfläche von ~ 2.350 ha leben in Päwesin 530 EW

 

    • Das Gebiet der Gemeinde Roskow umfasst ca. 3.900 ha mit 1.215 EW

 



An der nördlichen Kreisgrenze des Landkreises Potsdam-Mittelmark gelegen gehört das Amtsterritorium geografisch zum Havelland. Als land- und forstwirtschaftlich geprägte Landschaft gibt es keine großen Gewerbebetriebe, Fabriken oder Ähnliches. Gleichwohl sind mittelständische Unternehmen und kleinere Handwerksbetriebe in den Gemeinden ansässig. Ebenfalls sind gastronomische Einrichtungen und Beherbergungsbetriebe rund um den Beetzsee und um die Havel vorhanden.

Chausseestr. 33 b
14778 Beetzsee OT Brielow

Telefon (03381) 79990
Telefax (03381) 799940

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.amt-beetzsee.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag:09:00-12:00 Uhr
Dienstag: 13:00-18:00 Uhr
Donnerstag: 13:00-17:00 Uhr


Veranstaltungen

22.07.2017
11:00 Uhr
Sommerfest der FFW Kützkow
Feuerwehrwettkampf, Spiel und Spass für Jung und Alt
 

Aktuelle Meldungen

Speiseplan 06/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten

(09.05.2017)

[Speiseplan 06/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten]

Speiseplan 05/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten

(06.04.2017)

Speiseplan 05/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten                                                                   

[Speiseplan 05/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten]

Bekanntmachung des Wahlergebnisses des Ortsbeirates Briest

(16.03.2017)

Bekanntmachung des Wahlergebnisses des Ortsbeirates Briest    

[Bekanntmachung des Wahlergebnisses des Ortsbeirates Briest]

Speiseplan 04/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten

(01.03.2017)

Speiseplan 04/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten                                             

[Speiseplan 04/ 2017 für Grundschulen und Kindertagesstätten]

Einladung zur 8. Sozialraumkonferenz

(23.02.2017)

Wir, die Initiative

 

vertreten durch Frau Mühlenberg (Amt Beetzsee), Frau Otto (Schulsozialarbeiterin), Frau Meding (Kitaleiterin „Beetzseeknirpse“ Radewege), Frau Benthin (Erzieherin, Kita „Lindwürmer“ Brielow) und Frau Breite (Ortsvorsteherin, Gemeinde Beetzsee OT Radewege),

 

laden zur

8. Sozialraumkonferenz

am: 29. März 2017

um: 17.00 Uhr – 19.30 Uhr

 

in die Aula der Grundschule Radewege, Am Hasselberg 11

ein.

 

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Radewege werden ihr Projekt zur Teilnahme am

politischen Wettbewerb zum Thema „Kommunalpolitik“ vorstellen.

 

Weiterhin wird Frau Fleischmann vom Kreissportbund über die Kita-Olympiade und das Ehrenamt

berichten und die Regionalkoordinatorin des Landkreises Potsdam Mittelmark wird Ausführungen zu

den Möglichkeiten der Einrichtung eines Familienzentrums machen.

 

Aus der letzten Sozialraumkonferenz heraus, wollen wir Ideen zur Erweiterung der Zielgruppe von Kinder- und Jugendliche auf den Seniorenbereich sammeln.

 

Wer teilnehmen möchte meldet seine Teilnahme bitte bis zum 24.03.2017 telefonisch 03381/7999-11, per Fax: 03381/7999-20 oder E-Mail: k.muehlenberg@amt-beetzsee.de

 

 

gez. Mühlenberg

 

Speiseplan 06/ 2016 für Grundschulen und Kindertagesstätten

(04.05.2016)

Speiseplan 06/ 2016 für Grundschulen und Kindertagesstätten

                                             

[Speiseplan 06/ 2016 für Grundschulen und Kindertagesstätten]

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Beetzseeer Institutionen

(17.11.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Beetzsee vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern dem Amt in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Beetzseeern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Beetzseeer Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus dem Amt Beetzsee kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

 

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Beetzseeer Institutionen

Veröffentlichung der Trautermine für das Jahr 2015

(08.09.2014)

Liebe Brautpaare,

 

wir freuen uns über die vielen Anfragen für Trautermine im Jahr 2015. Unser Kalender ist nun fertiggestellt und Sie können diesem Entnehmen, an welchen Wochenenden wir Trauungen vornehmen werden.

 

Trautermine innerhalb der Woche sind bitte direkt zu erfragen.

 

Uns ist bekannt, wie gerne jedes Brautpaar seinen Wunsch-Trautermin realisieren würde. Leider ist das aber nicht immer möglich, da wir Anfragen von Paaren aus amtsangehörigen Gemeinden bei der Terminvergabe bevorzugt behandeln.

[Download]