normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Geschichte(n) von Freundschaft und Anderssein Historisch-politisches Seminar zum Themenfeld Freundschaft, Ausgrenzung und Vielfalt

28.05.2018 bis 01.06.2018

Inklusives Seminar für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren, mit Führung und Workshop an der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg an der Havel.

Folgende Themen in Rahmen des Seminars behandelt:

  • Unterschiedliche Vorstellungen von Freundschaft und deren Geschichte mit Berücksichtigung von kulturellen und familiären Hintergründe sowie Vorstellungen von Normalität, Zugehörigkeit und Differenz;
  • Auseinandersetzung mit der Geschichte von Patient*innenmorden der Nationalsozialisten und der NS-Propaganda des 'lebens(un)werten Lebens';
  • Reflexion über Ausgrenzungserfahrungen von verschiedenen Menschen und Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten gegen Ausgrenzung.

 

Referent*innen:

Mareike Mischke (Villa Fohrde)

Joel Wardenga, 

Christian Marx (Gedenkstätte),
Lisa Quaeschning (Gedenkstätte).
 

Mo 13.00 Uhr - Fr 15.00 Uhr

 

Teilnehmendenbeitrag: 75 Euro


Anmeldung

 

 

Veranstaltungsort

Villa Fohrde e. V.

August-Bebel-Str. 42
14798 Havelsee OT Fohrde

Telefon (033834) 50282

E-Mail E-Mail:
www.villa-fohrde.de

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]